Schuhpflege - Tipps und Tricks für die richtige Pflege
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt.

Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hochwertige Lederschuhe und die perfekte Schuhpflege

Ein Sioux-Schuh bleibt schon aufgrund seiner hohen Qualität ein treuer Begleiter. Aber auch beste Materialien benötigen Pflege, um sich gegen Umwelteinflüsse zu schützen. Einen Sioux-Schuh zu pflegen heißt, seinen Wert und das einzigartige Tragegefühl lange zu erhalten.

Warum sollte man seine Schuhe pflegen?

Belohnt wird regelmäßige Schuhpflege durch eine deutlich längere Haltbarkeit und ein besseres und attraktiveres Aussehen der Schuhe über ihren gesamten Lebenszyklus. Und ganz besonders bei Lederschuhen gilt: regelmäßige Schuhpflege ist Pflicht, denn Leder ist ein natürliches Material, das Pflege sehr schätzt.

 

Die Deutschen sind leider inzwischen Schuhpflege-Muffel

Tatsächlich hat sich die Einstellung der Deutschen zu ihren Schuhen über die Jahre verändert, waren Schuhe früher ein wertvolles Investitionsgut, das einen lange durchs Leben begleitete und das man daher gerne und intensiv pflegte, so wurden Schuhe immer mehr zu einem Gebrauchs- bzw. Verbrauchsgut, dem eine angemessene Schuhpflege verweigert wird. Die Folge ist, dass die Lebensdauer von Lederschuhen durch zu wenig Schuhpflege künstlich verkürzt wird, was nicht sein muss und auch unter Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsgesichtspunkten bedauerlich ist.

Ein gut gepflegter Schuh ist eine Visitenkarte

Gut gepflegtes Schuhwerk ist eine aussagekräftige Visitenkarte für den Träger. Denn die Wirkung von ungepflegten Schuhen wird oft unterschätzt. Die meisten Deutschen halten nämlich von Schuhpflege nichts. Entsprechend vernachlässigt sehen die Schuhe dann auch aus und reflektieren negativ auf ihre Träger. Daher wird auch heute noch bei allen Streitkräften der Welt sehr auf den Schuhputz geachtet, wie die männlichen Leser vielleicht noch aus ihrer Zeit bei der Bundeswehr wissen, die weiblichen Leser möglichweise aus dem Film "Ein Offizier und Gentleman". Dabei ist es eigentlich ein Leichtes, die Schuhe ordentlich zu pflegen, es kostet wenig Geld und wenig Aufwand. Etwas Schuhpflege reicht oft schon aus, um eine sichtbare und nachhaltige Wirkung zu entfalten.

 

Schuhpflege ist mehr als man landläufig denkt

Gute Schuhpflege besteht aus mehr als dem regelmäßigen Putzen oder Eincremen der Schuhe mit Schuhpflegemitteln. Schuhpflege fängt nämlich bereits beim richtigen Anziehen an und endet erst, wenn die Schuh nach dem richtigen Ausziehen auf Schuhspannern ruht nach einem langen Tag im Büro oder unterwegs. Das korrekte An- und Ausziehen, die Ein­hal­tung von Tragepausen, als auch das Nutzen von Schuhspannern sind ebenfalls wichtige Elemente des pfleglichen Umgangs mit Schuhen.  Durch unsere nachstehenden Empfehlungen und durch regelmäßige Schuhpflege werden Sie sich sehr lange an Ihren hochwertigen Sioux-Lederschuhen erfreuen können.

TRAGEPAUSEN

Tragepausen verlängern das Schuhleben eines Lederschuhs deutlich. Wer seinen Schuhen regelmäßig Tragepausen gönnt, profitiert von einer besseren Schuhhygiene und erhält langfristig die ideale Passform seines Schuhpaares.

 

SCHUHE KORREKT AN- / AUSZIEHEN

Schuhe an- und ausziehen, so könnte man sich denken, das lernt man schon als Kleinkind. Das stimmt freilich, uns geht es aber hier darum, wie man dies so tut, um gleichzeitig den hochwertigen Lederschuh bestmöglich zu schonen.

SCHUHSPANNER

Bei der Herstellung von Schuhen kommt der Leisten zum Einsatz. Dieser ist dem menschlichen Fuß nachempfunden, er gibt dem Schuh Form und Stabilität. Im Gebrauchsalltag sollte der Schuhspanner diese Rolle einnehmen. Schuhspanner werden aus diesem Grund teilweise auch Schuhformer genannt.

SCHUHE RICHTIG PUTZEN

Schuhe putzen ist eine Kunst für sich und eine Aufgabe, der sich leider immer weniger Menschen stellen. Das ist einerseits sehr schade, denn ein Schuh will geputzt und gepflegt sein. Andererseits glauben wir, dass es auch dem Mann bzw. der Frau gut zu Gesichte steht und dem gepflegten Gesamteindruck dienlich ist, wenn nicht nur die Oberbekleidung stilsicher sitzt, sondern auch die Fußbekleidung einen ordentlichen Eindruck hinterlässt. „Oben hui, unten pfui“ das können wir auch in modisch sehr toleranten Zeiten wie diesen keinem Kunden empfehlen.

SCHUHPFLEGEMITTEL

Der tadellose Zustand neuer Schuhe nimmt von Zeit zu Zeit ab. Um dem entgegenzuwirken ist der Einsatz des richtigen Schuhpflegemittels lohnenswert.

 

SCHUHBÜRSTE

Die Schuhbürste ist das Grundutensil für jede Schuhpflege. Wichtig ist, die Schuhbürste auf das Obermaterial des Schuhs abzustimmen und das Leder zu pflegen und nicht zusätzlich zu strapazieren. Eine gründliche Schuhpflege beginnt mit dem Ausbürsten des Schuhs und endet mit dem Auspolieren.

SCHUHCREME

Anti-Aging für die Schuhe: Auch Leder braucht, wie unsere Haut, regelmäßige Pflege um weich, widerstandsfähig und faltenfrei zu bleiben. So auch unsere Schuhe. Wer in regelmäßigen Abständen seine Schuhe mit Schuhcreme behandelt sorgt für Geschmeidigkeit, Elastizität und Schutz vor Nässe.

WILDLEDERPFLEGE

Wildleder bzw. Veloursleder ist das modischste und feinste unserer Leder. Häufig ist Imprägnierspray der erste Gedanke, wenn es um Pflege geht. Diese Aussage stimmt, jedoch ist das nur die halbe Wahrheit. Den Grund dafür lesen Sie hier.

SCHUHE RICHTIG IMPRÄGNIEREN

Schuhe imprägnieren – das ist die wohl bekannteste Art und Weise die eigenen Schuhe zu pflegen. Doch was das Imprägnieren im Detail bewirkt, was es zu beachten gilt und welche Schuhe zwingend imprägniert werden müssen, erfahren Sie hier.

pfeil_simpelpfeil_simpel_obentoggle_2ein_ausfahrenfacebookflickrinstagramkalenderlupelupe_plusmarkernewsletterpfeil_linkspfeiltoggle_1playsharestepticket_plusticketstwitter