Schuhgrößen-Umrechnung leichtgemacht. Mit Größentabelle
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt.

Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Schuhgrössen-Umrechnung leicht gemacht

Mit Sioux zur richtigen Schuhgrösse

 

 

Mit unserem Online-Rechner wird die Umrechnung von Schuhgrößen zum Kinderspiel. Hier können Sie mit einem Klick Ihre die richtige Schuhgröße berechnen. Ob EU (Französischer Stich), UK, US oder durch Eingabe Ihrer Fußlänge in cm -, unser online Schuhgrößen-Rechner rechnet jede beliebige Schuhgröße in die richtige Schuhgröße in allen gängigen internationalen Schuhgrößensystemen um.

Bitte geben Sie in eines der Felder die Ihnen bekannten Größe ein und klicken Sie danach auf die „Rechnen“-Taste.

RECHNEN
ZURÜCKSETZTEN

Bitte geben Sie einen Wert zwischen

und

ein.

Eine der wesentlichen Unsicherheiten beim Schuhkauf ist die Frage, welche Schuhgröße die Richtige ist. Es existieren weltweit verschiedene Schuhgrößen-Systeme. Wir stellen die drei relevantesten vor: US-Schuhgröße, UK-Schuhgröße oder EU-Schuhgröße (Französischer Stich). Mit unserer Schuhgrößentabelle finden Sie garantiert optimal passende Schuhe für sich.

Angaben von Schuhgrössen sind für den Laien häufig verwirrend.

Es gibt mehrere nebeneinander existierende, historisch gewachsene Schuhgrößensysteme: Gilt auf dem europäischen Festland der Pariser Stich als Maß aller Dinge, so führen UK- und US-Schuhgrößen häufig zu Verwirrung. Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema.

 

Pariser Stich – Am Anfang war die Nähmaschine

Mitte des 19. Jahrhunderts etablierte sich in Frankreich der sogenannte "Pariser Stich" als gängiges Schuhgrößen-System und hat nach und nach in Europa Verbreitung gefunden. Das Schuhgrößen-System wird bis heute unverändert verwendet. Der Pariser Stich gilt heute als das Standard-Schuhgrößen-System Europas und wird daher auch als "Französische Größe", "Europäische Größe"‚ "EU-Schuhgröße" oder "Deutsche Schuhgröße" bezeichnet. Es basiert auf Zentimeter-Maßen, ist also ein metrisches System. Nur Großbritannien bildet in Europa mit einem eigenen Maßsystem (das auf Inches beruht) eine Ausnahme. Mehr zu diesem Thema finden Sie in nachstehendem Kapitel zum englischen Längenmaß.

Der Pariser Stich (bzw. das europäische Schuhgrößen-System) hat seinen Ursprung in der ursprünglichen Stichlänge der Doppelnähte einer Nähmaschine. Dabei entsprach ein Stich, also der Abstand zweier Einstichstellen der Nähnadel, zwei Dritteln eines Zentimeters (6,67 mm).

Das französische Schuhgrößensystem beginnt bei der Kindergröße bei 15 (Stich), was einer Schuhinnenlänge von 10 Zentimetern entspricht, und endet in der Regel bei der Herrengröße 50 (33,3 Zentimeter). Das europäische Schuhgrößensystem umfasst Kinder- und Erwachsenengrößen und legt diese einheitlich fest (anders das UK- oder US System).

Nur selten werden bei Schuhen, die den französischen Stich bzw. Pariser Stich als Größenmaß haben, Zwischengrößen (halbe Nummern) hergestellt. Die Größenabstufung zwischen den verschiedenen ganzen Schuhgrößen beträgt demnach immer 6,67 mm.

Die Schuhgröße in der EU können Sie wie folgt aus einer Centimeter-Angabe umrechnen:
Leistenlänge in cm (= Fußlänge plus 1,5 cm) / 0,667.

Der Schuhleisten ist stets etwas länger als der Fuß des Trägers, dies hat damit zu tun, dass der Fuß während der Abrollbewegung sich im Schuh bis zu 1,5 cm bewegt, also entsprechend Raum benötigt. Wenn Sie also Ihre Füße messen, sollten Sie zum Meßergebnis diese 1,5 cm Längenzugabe addieren, um zum benötigten Innenmaß des Schuhs zu gelangen und dieses Innenmaß in die die richtige Schuhgröße umzurechnen.

Die französische Schuhgröße erkennen Sie übrigens, wenn mehrere Schuhgrößen auf einem Hinweisschild zu finden ist, zumeist am Kürzel „EU“ für „European Union“. Sie unterscheidet sich vom englischen und amerikanischen Schuhlängenmaß.

 

Englisches Längenmass – am Anfang war das Gerstenkorn

Beim englischen Längenmaß handelt es sich um das älteste offizielle Schuhgrößensystem der Welt. Die englische Schuhgröße basiert anders als das kontinentaleuropäische, metrische Maß nicht auf Zentimeter, sondern wie im angloamerikanischen Raum üblich, auf Inches (Zoll).

Durch das gesamte Mittelalter hindurch war es üblich, sich bei Maßsystemen an Naturmaßen zu orientieren (z.B. Finger, Fuß, Elle etc.), da Messgeräte (z.B. Zollstock, Maßband) teuer und im Alltag nicht verfügbar waren. Der englische König Eduard II. legte im Jahr 1324 eine Vereinheitlichung der damaligen vielfältigen Längenmaße fest. Er entschied sich, ein Gerstenkorn (barleycorn) als kleinste Maßeinheit für Britannien heranzuziehen. Er legte fest, dass drei längs aneinandergelegte Gerstenkörner ein Zoll (Inch) definieren. Ein Zoll (Inch) entspricht im metrischen System 2,54 cm. Und wenn ein Untertan keine Gerstenkörner verfügbar hatte, so konnte er eine Daumenbreite heranziehen, denn auch die ist bei männlichen Nordeuropäern im Allgemeinen drei Gerstenkörner, nämlich ca. 2,5 cm, breit (gemessen oberhalb des Fingernagels).

Auch heute noch wird 1/3 eines Zolls (8,46 mm) im Englischen entsprechend seines Ursprungs Barleycorn (Gerstenkorn) genannt. So entstand das englische Schuhgrößensystem. Jede volle Schuhgröße unterschied sich von der nächsten Schuhgröße durch ein Barleycorn (8,46 mm). Um eine bessere Passform zu erlangen, wurden um 1880 halbe Schuhgrößen (4,23 mm) hinzugefügt.

Im Gegensatz zum Pariser Stich, in dem alle Schuhgrößen einheitlich durchnummeriert sind, unterscheidet das englische Längenmaß, um es noch etwas komplizierter zu machen, zwischen Erwachsenen- und Kindergrößen:

Kindergrößen beginnen bei der kleinsten praktikablen Schuhgröße von 12 Barleycorns. Sie entspricht 10,16 cm Schuhinnenmaß und stellt die UK Kindergröße 0 dar. An die Kindergröße 13 ½ (ca. 22 cm Schuhinnenmaß) schließt sich die Erwachsenengröße 0 an, welche im Herrenbereich in der Regel bis Size 14 (= 33 cm) reicht.

Die englische Schuhgröße (Erwachsenengrößen) können Sie wie folgt aus einer Centimeter-Angabe umrechnen:
Leistenlänge in cm (=Fußlänge plus 1,5 cm) geteilt durch 2,54 x 3 - 25.

Oder:
Leistenlänge in Inches x 3 -25

Die englische Schuhgröße erkennen Sie, wenn mehrere Schuhgrößen auf einem Hinweisschild zu finden sind, übrigens am Kürzel „UK“ für „United Kingdom“. Die englische Schuhgröße unterscheidet sich wiederum von der amerikanischen Schuhgröße. Weitere Informationen über die amerikanische Schuhgrößen finden Sie weiter unten.

Damit Sie auch bei Sioux immer die optimale Schuhgröße für Ihre Füße erhalten, haben wir für unsere Kollektionen ebenfalls die englischen Schuhgrößen mit halben Größenschritten (Zwischengrößen) zu Grunde gelegt. Damit auch große Füße die passenden Schuhe von uns erhalten, produzieren wir einzelne Modelle bis zur englischen Schuhgröße 15.

 

Amerikanisches Längenmass – Wie in England, nur anders.

Das amerikanische Schuhgrößen-System („US Size“) basiert auf dem englischen Schuhgrößen-System. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts eingeführt, unterscheidet sich allerdings von den englischen Schuhgrößen dadurch, dass die Skala bereits bei 3 11/12 Zoll beginnt und nicht erst bei 4 Zoll. Die Kindergröße 0 entspricht demnach einem Pariser Stich von 15.

Es gibt wie bei den englischen Schuhgrößen auch halbe Größen. Die Abstufung beträgt wie bei englischen Schuhgrößen ebenfalls 4,233 mm.

Die amerikanische Schuhgröße (Herrengröße) können Sie wie folgt aus einer Centimeter-Angabe umrechnen:
Leistenlänge in cm (=Fußlänge plus 1,5 cm) geteilt durch 2,54 x 3 - 24.

Oder:
Leistenlänge in Inches x 3 - 24.

Hinweis: Bei der Berechnung von Damengrößen werden nicht 24, sondern lediglich 23 in der Formel abgezogen.

Die amerikanische Schuhgröße spielt, wenn Sie Schuhe in Europa bzw. in Deutschland kaufen, häufig eine Rolle, wenn es sich um Sneaker handeln. Die amerikanischen bzw. die englischen Schuhgrößen bzw. das zugrundeliegende Maßsystem unterscheiden sich im Erwachsenenbereich bei Herren durch zwei Sizes, sprich eine US Schuhgröße 10 entspricht einer englischen Schuhgröße in Schuhgröße 8 (was der 42 im französischen Maßsystem entspricht). Im Erwachsenenbereich bei Damen liegt die Differenz nur bei einer Size, sprich eine US Damen Schuhgröße 5 entspricht einer englischen Schuhgröße von 4.

Hinzukommt, wenn es um Sneaker geht, dass diese wesentlich kleiner ausfallen als Straßenschuhe. Wenn Sie also passende Sneaker kaufen wollen, gilt hier, dass dieser um zu passen bis zu 1,5 Größen (englische bzw. amerikanische Schuhgröße UK/US) bzw. bis zu 2,5 Größen (französische Schuhgröße) länger gekauft werden muss als Ihr Straßenschuh.

Sind mehrere Schuhgrößen auf einem Hinweisschild in Ihrem Schuh zu finden, so steht nach der amerikanischen Schuhgröße meist die Abkürzung „US“ (für United States). Zugegeben, das klingt sehr verwirrend. Ist es auch. Für Klarheit sorgt nachstehende Tabelle.

 

Ab wann spricht man bei Schuhen von Über- und Untergrössen?

 

Die normalen Erwachsenengrößen (europäischer Industriestandard) reichen in der Regel bei Damenschuhen von der Englischen Schuhgröße 3,5 (EU 36) bis UK 8,0 (EU 42) und bei Herrenschuhen von der Englischen Schuhgröße 6,5 (EU 40) bis zur Englischen Schuhgröße 12 (EU 45).

Wir bei Sioux stellen allerdings viele Herren-Schuhe bis zur UK Schuhgröße 15 (EU 50 1/2 ) und Damen-Schuhe bis UK Schuhgröße 10,5 (EU 45) her, um auch größer gewachsenen Zeitgenossinnen und –genossen eine bequeme Schuhheimat bieten zu können.

Bei Größen, die über die regulären Erwachsenengrößen (Damen ab einer englischen Schuhgröße von 8,5 und Herren ab einer englischen Schuhgröße 12,5) herausreichen, spricht man übrigens von „Übergrößen“ oder „großen Größen“, viele Online-Shops führen derartige Schuhe in extra Kategorien, um ihren Kunden die Suche zu erleichtern. Die Nachfrage nach Übergrößen bzw. großen Größen ist in den letzten Jahren gestiegen.

Hier finden Sie das Angebot von Sioux Schuhen in großen Schuhgrößen bzw. Übergrößen für Damen.
Hier finden Sie das Angebot von Sioux Schuhen in großen Größen bzw. Übergrößen für Herren.

Schuhgrößen, die unterhalb der Industrienorm liegen, werden entsprechend als „Untergrößen“ oder „kleine Größen“ bezeichnet.

 

Wenn ich online Schuhe kaufen möchte, wie bestimme ich die richtige Schuhgrösse?

Wer Schuhe online bestellt, möchte möglichst mit seiner ersten Internetbestellung die richtige Schuhgröße kaufen. Wer folgende Tipps befolgt, vermeidet Fehlkäufe. Fehlkäufe verursachen Retouren. Und diese sind mit Arbeit verbunden, für den Kunden, aber natürlich auch für den Händler. Retouren sind vor allen Dingen schlecht für die Umweltbilanz, da Rücksendungen lange Transportwege zurücklegen.

Was können Sie also tun, wenn Sie Schuhe online kaufen wollen, um eine möglichst hohe Trefferwahrscheinlichkeit zu erzielen? Die richtige Schuhgröße können Sie entweder recht einfach selbst bestimmen, oder Sie nehmen einfach zwei Ihrer Lieblingspaare zur Hand und schauen nach, welche Schuhgröße Sie zuletzt gekauft haben.

Wichtig: Vergleichen Sie Äpfel mit Äpfeln. Nehmen Sie keine Sneaker (Sport- oder Laufschuhe) als Referenz, wenn Sie normale Straßen- oder Freizeitschuhe kaufen wollen. Denn Sneaker haben nicht nur die Besonderheit, dass diese oft mit dem amerikanischen Größenmaß (US Size) ausgezeichnet sind, sie fallen auch gänzlich anders aus (bis zu zwei französischen Nummern bzw. eine englische Nummer kleiner als die aufgedruckte Schuhgröße).

Daher sollten Sie am besten Straßenschuhe oder Lederschuhe aus Ihrem Schuhschrank nehmen und bei diesen nachschauen. Wenn beide Paare aus Ihrem Schuhschrank, die Ihnen gut passen und die Sie als Referenz zur Hand nehmen, die gleiche Schuhgröße ausweisen, können Sie davon ausgehen, dass diese für Sie auch bei der nächsten Bestellung passt. Haben die beiden Referenzpaare zwei unterschiedliche, benachbarte Größen, so legt dies nahe, dass Sie eher eine Zwischengröße haben und dann sinnvollerweise gleich zwei Paare mit der jeweils benachbarten Schuhgröße online bestellen sollten.

Wenn es um die richtige Schuhgröße und Passform geht, ist es natürlich am besten, Sie kaufen Ihre Schuhe persönlich vor Ort bei einem Händler, denn dort können Sie die Schuhe ausprobieren, Probelaufen und haben ein viel sicheres Gefühl bei der Auswahl. Die Passform eines Schuhs wird ja nicht nur von der Schuhgröße, sondern auch von der Schuhweite definiert. Ferner haben der verwendete Leisten und die verarbeiteten Materialien einen großen Einfluss auf Passform und Tragekomfort. Dies alles erfassen die menschlichen Sinne am besten im stationären Handel.

In nachstehender Schuhgrößentabelle können Sie auf einen Blick Schuhgrößen umrechnen. Sofern Ihnen entweder eine gängige Schuhgröße bekannt ist oder Sie Ihre Fußlänge kennen bzw. gemessen haben, ist die Schuhgrößenumrechnung spielend einfach. Wer die Schuhgrößenumrechnung lieber bequem und einfach von unserem Online-Schuhgrößenumrechner erledigen lassen möchte, der kann dies im automatischen Online-Tool für Schuhgrößenumrechnung ganz oben auf der Seite tun.

Wie Sie Ihre Schuhweite selbst ermitteln können erfahren Sie hier.

Disclaimer: Bitte beachten Sie, dass Schuhgrößen je Hersteller und je Modell unterschiedlich ausfallen können. Es kann also trotz richtig berechneter Schuhgröße auftreten, dass ein ausgewähltes Schuhmodell zu groß oder zu klein für Sie ist und eine benachbarte Schuhgröße ideal passt. Bitte beachten Sie, dass der Schuhgrößenrechner bzw. die Schuhgrößentabelle nicht für Sneaker gilt, da diese anders ausfallen. Hierzu mehr im Text. Unser Schuhgrößenrechner bzw. unsere Schuhgrößentabelle soll Ihnen eine Übersicht über die internationalen Schuhgrößensysteme (englische Schuhgröße, französische Schuhgröße, deutsche Schuhgröße und amerikanische Schuhgröße geben und Ihnen Herkunft, Berechnungsweise und Bedeutung erläutern. Auch wenn wir unsere Artikel über Schuhgrößen sorgfältig recherchieren, können wir jedoch für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten und Aussagen keine Gewährleistung übernehmen. Wir bitten um Ihr geschätztes Verständnis.

Schuhgrößentabelle:

Fusslänge in cm D / EU Schuhgröße UK Schuhgröße (Sioux) US Damen-Schuhgröße US Herren-Schuhgröße
22,2 cm 35 3 4 1/2 -
22,6 cm 36 3 1/2 5 -
23,1 cm 37 4 5 1/2 -
23,5 cm 37 1/2 4 1/2 6 -
23,9 cm 38 5 6 1/2 -
24,3 cm 39 5 1/2 7 6 1/2
24,8 cm 39 1/2 6 7 1/2 7
25,2 cm 40 6 1/2 8 7 1/2
25,6 cm 41 7 8 1/2 8
26,0 cm 41 1/2 7 1/2 9 8 1/2
26,5 cm 42 8 9 1/2 9
26,9 cm 42 1/2 8 1/2 10 9 1/2
27,3 cm 43 9 10 1/2 10
27,7 cm 44 9 1/2 11 10 1/2
28,1 cm 44 1/2 10 11 1/2 11
28,6 cm 45 10 1/2 12 11 1/2
29,0 cm 46 11 - 12
29,4 cm 46 1/2 11 1/2 - 12 1/2
29,8 cm 47 12 - 13
30,2 cm 48 12 1/2 - 13 1/2
30,6 cm 48 1/2 13 - 14
31,0 cm 49 13 1/2 - 14 1/2
31,4 cm 49 1/2 14 - 15
31,8 cm 50 14 1/2 - 15 1/2
32,2 cm 50 1/2 15 - 16

TRAGEKOMFORT

Auf leisen Sohlen kommen – was für die Indianer Nordamerikas Jahrtausende lang eine Selbstverständlichkeit war, steht bei Sioux für einen besonderen Anspruch: allerhöchster Tragekomfort. Er ist der wesentliche Unterschied zwischen dem deutschen Schuhhersteller Sioux und anderen Schuhen. Erst durch Menschenhand kann das berühmte Mokassin-Gefühl auch am Fuß zum Tragen kommen. Die perfekte Passform und das besondere Tragekomfort, dafür steht Sioux.

 

SCHUH-GRÖSSE UND PASSFORM

Der Fuß nimmt während der Abrollbewegung des Gehens in verschiedenen Bereichen das Gewicht des Menschen auf und verändert sich dadurch kurzfristig. Die perfekte Passform definiert sich dadurch, dass die Zehen und der Fuß über diese gesamte Abrollbewegung hinweg im Schuh Platz haben und der Fuß in der Ferse zwar optimal Halt findet, aber gleichzeitig nirgendwo drückt. Wenn der Schuh passt, gerät die Ferse bei der perfekten Passform nicht aus der Hinterkappe des Schuhs und im Mittelfußbereich liegt der Schuh so gut an, dass der Fuß gestützt wird und ein Vorrutschen ausgeschlossen werden kann.

SCHUHGRÖSSE

Die durchschnittliche Schuhgröße des deutschen Mannes liegt statistisch bei exakt 42. Bereits vor 40 Jahren war dies der Fall. Obwohl der Mensch offensichtlich größer wird, wachsen seine Füße und damit die Schuhgröße nicht selbstverständlich mit. Unter dem Thema Schuhgröße versteht man im Allgemeinen die Längenbezeichnung für die Größe eines Schuhs oder Fußes. Zu ihr zählt jedoch ebenfalls die Schuhweite.

 

WIE BESTIMME ICH MEINE SCHUHGRÖSSE?

Das Ermitteln der Schuhgröße ist im Grunde ganz einfach. Fürs Messen benötigen Sie ein Blatt Papier, die richtige mathematische Formel, ein Maßband/Lineal, einen Taschenrechner und natürlich Ihren Fuß.

 

SCHUHWEITE

Damit Sie einen perfekt passenden Schuh erhalten, ist die richtige Schuhgröße allein nicht ausreichend. Genauso wichtig ist die Schuhweite, die den Umfang des Vorderfußes definiert und für die optimale Passform ebenso wichtig ist.

WIE BESTIMME ICH MEINE SCHUHWEITE?

Nicht nur die richtige Schuhgröße (d.h. Schuhlänge), sondern auch die korrekte Schuhweite bestimmen den Tragekomfort eines Schuhes. Wie Sie Ihre Schuhweite selbst bestimmen können, erfahren Sie hier.

step