Schuhe richtig putzen

Schuhe putzen ist eine Kunst für sich und eine Aufgabe, der sich leider immer weniger Menschen stellen. Das ist einerseits sehr schade, denn ein Schuh will geputzt und gepflegt sein. Andererseits glauben wir, dass es auch dem Mann bzw. der Frau gut zu Gesichte steht und dem gepflegten Gesamteindruck dienlich ist, wenn nicht nur die Oberbekleidung stilsicher sitzt, sondern auch die Fußbekleidung einen ordentlichen Eindruck hinterlässt. „Oben hui, unten pfui“ das können wir auch in modisch sehr toleranten Zeiten wie diesen keinem Kunden empfehlen.

Gerade bei Sioux-Lederschuhen handelt es sich um hochwertige Naturprodukte, die sehr dankbar auf Pflege und Zuwendung reagieren. Ähnlich wie man regelmäßig Handkreme einsetzt, um die eigene Haut zu schützen, sollte man es auch „mit seiner zweiten Haut“, den Schuhen handhaben. So erhält man sie sich in ihrer ursprünglichen Form, verlängert ihre Lebenszeit und hat langandauernde Freude an den erworbenen Sioux-Schuhen. Wir bekommen oft von stolzen Kunden Rückmeldung, dass sie Sioux Schuhe- richtig gepflegt- auch noch nach zwanzig bis dreißig Jahren nutzen. Der Sioux-Schuh als Begleiter durchs Leben. Das macht uns sehr stolz.

Je nach Witterung und Gebrauch, sollte man sich alle drei bis sechs Wochen dieser Aufgabe stellen. Und wir meinen, es macht sogar Freude und ist nicht nur Arbeit, seine Schuhe zu pflegen.


Hier ein paar Pflegetipps:


Wie pflege ich Lederschuhe aus Glattleder?


Da Leder ein Naturprodukt ist, benötigt dies bestimmte Fette, die ihm während der Gerbung erst entzogen und dann wieder zugeführt wurden. Diese Fette verliert der Schuh durch den Alltags-Gebrauch und durch manuelle Einflüsse nach und nach. Mangelt es dem Leder an genau diesen Ölen und Fetten verliert es seine Dehnbarkeit und seinen Glanz.

Der ursprüngliche Sinn des Schuhe-Putzens ist daher, das Leder vor dem Austrocknen zu bewahren, dem Leder verlorene Feuchtigkeit zurückzugeben und Glanz und Geschmeidigkeit zu erhalten.

Um die Schuhe von Staub und gröberem Schmutz zu befreien, wird erst einmal mit einer Bürste vorgereinigt. Danach bitte regelmäßig Schuhcreme farblose oder auch farblich abgestimmte auftragen und mit einem weichen Tuch oder Schwamm verteilen und ins Leder einziehen lassen. Anschließend den Schuh mit einem weichen Tuch aufpolieren.

Der Schuh sollte an regnerischen Tagen oder in der Herbst- und Winterzeit auch regelmäßig imprägniert werden. Wird der Schuh durchnässt, stresst dies das Leder ganz besonders.


Wie pflege ich Schuhe aus Wildleder / Rauleder / Velourleder?

Kleine Verschmutzungen kann man bei Wild – oder Rauleder (Velourleder) ganz einfach mit einer Bürste entfernen. Wenn hartnäckiger Schmutz auftritt und man den Schuh nass oder mit einem speziellen Pflegeschaum reinigt, hinterher immer mit einer Bürste aufrauen.

 

Kann ich auch die Ledersohle pflegen?

Schuhe mit Ledersohle sollten Sie mindestens einmal in der Saison, im Herbst und Winter alle 3 Monate mit einem speziellen Ledersohlenöl pflegen. Verteilen Sie das Öl mittels eines Pinsels gleichmäßig auf der Sohle.


Wie pflege ich Textiloberflächen?

Hier empfehlen wir, es zuerst mit einem feuchten Tuch (ohne Reinigungsmittel) zu versuchen. Ist der Schmutz hartnäckig kann mit etwas Flüssighandseife nachgeholfen werden. Es sollte immer mit der  schonendsten Reinigungsmethode begonnen werden und diese dann bei ausbleibendem Erfolg gesteigert werden. Möchte man auf eigenes Risiko hin andere Reinigungsmittel einsetzen, so sollte dies immer erst an einer nicht so auffälligen Stelle kleinflächig versucht werden. Harte Reinigungschemikalien oder Scheuermittel gehören auf keinen Fall auf den Schuh oder das Obermaterial. Auf keinen Fall gehört ein Sioux-Schuh in die Waschmaschine. Da wir auch bei Textilschuhen als Innenfutter Leder verwenden, ist hier kategorisch abzuraten. Selbst Handwaschgänge mit niedrigen Temperaturen kann die Lederstruktur irreversibel schädigen. 


Wie halte ich weiße Sohlen sauber  (z.B. die des Grashoppers?)

In den letzten Jahren haben weiße Leichtgummi-Sohlen ihren Siegeszug in der Schuhmode erhalten. Diese ist natürlich schmutzempfindlich. Wenn Sie die weiße Sohle reinigen wollen, empfehlen wir Ihnen, einfach ein ausrangiertes Küchenschwämmchen zu nehmen, dies zu befeuchten und erst einmal die Verschmutzung nur mit Wasser zu entfernen. Ist der Schmutz hartnäckig kann mit einer flüssigen Handseife nachgeholfen werden. Es sollte immer mit der schonendsten Reinigungsmethode begonnen werden und diese dann bei ausbleibendem Erfolg gesteigert werden. Harte Reinigungschemikalien oder Scheuermittel gehören auf keinen Fall auf den Schuh.


Nach dem Putzen

Nach dem Putzen die Schuhe in Schuhspanner einspannen, sodass diese ihre Form behalten. Wer diesen nicht hat, kann sich auch ganz einfach mit alten Zeitungen Abhilfe tun. Vor dem ersten Tragen des Schuhes, ist eine Imprägnierung ratsam, um die Schuhe vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen.

SCHUH-
PFLEGEMITTEL

Der tadellose Zustand neuer Schuhe nimmt von Zeit zu Zeit ab. Um dem entgegenzuwirken ist der Einsatz des richtigen Schuhpflegemittels lohnenswert.

SCHUHBÜRSTE

Die Schuhbürste ist das Grundutensil für jede Schuhpflege. Wichtig ist, die Schuhbürste auf das Obermaterial des Schuhs abzustimmen und das Leder zu pflegen und nicht zusätzlich zu strapazieren. Eine gründliche Schuhpflege beginnt mit dem Ausbürsten des Schuhs und endet mit dem Auspolieren.

SCHUHCREME

Anti-Aging für die Schuhe: Auch Leder braucht, wie unsere Haut, regelmäßige Pflege um weich, widerstandsfähig und faltenfrei zu bleiben. So auch unsere Schuhe. Wer in regelmäßigen Abständen seine Schuhe mit Schuhcreme behandelt sorgt für Geschmeidigkeit, Elastizität und Schutz vor Nässe.

WILDLEDERPFLEGE

Wildleder bzw. Veloursleder ist das modischste und feinste unserer Leder. Häufig ist Imprägnierspray der erste Gedanke, wenn es um Pflege geht. Diese Aussage stimmt, jedoch ist das nur die halbe Wahrheit. Den Grund dafür lesen Sie hier.

SCHUHE RICHTIG IMPRÄGNIEREN

Schuhe imprägnieren – das ist die wohl bekannteste Art und Weise die eigenen Schuhe zu pflegen. Doch was das Imprägnieren im Detail bewirkt, was es zu beachten gilt und welche Schuhe zwingend imprägniert werden müssen, erfahren Sie hier.

GUTE SCHUHE BRAUCHEN GUTE PFLEGE

Ein Sioux-Schuh bleibt schon aufgrund seiner hohen Qualität ein treuer Begleiter. Aber auch beste Materialien benötigen Unterstützung, um sich gegen Umwelteinflüsse zu schützen. Einen Sioux-Schuh zu pflegen heißt, seinen Wert und das einzigartige Tragegefühl lange zu erhalten.

TRAGEPAUSEN

Tragepausen verlängern das Schuhleben eines Lederschuhs ungemein. Wer regelmäßig Tragepausen einlegt, profitiert von angenehmer Schuhhygiene und langfristiger Erhaltung der idealen Passform.

SCHUHE KORREKT AN- / AUSZIEHEN

Schuhe an- und ausziehen, so könnte man sich denken, das lernt man doch schon als Kleinkind. Das stimmt freilich, uns geht es aber hier darum, wie man dies tut und gleichzeitig den hochwertigen Lederschuh bestmöglich schont.

SCHUHSPANNER

Bei der Herstellung von Schuhen kommt der Leisten zum Einsatz. Dieser ist dem menschlichen Fuß nachempfunden, er gibt dem Schuh Form und Stabilität. Im Gebrauchsalltag sollte der Schuhspanner diese Rolle einnehmen. Schuhspanner werden aus diesem Grund teilweise auch Schuhformer genannt.