Perfekte Passform durch die richige Schuhgröße

Wie bestimme ich meine Schuhgröße?

Das Ermitteln der Schuhgröße ist im Grunde ganz einfach. Fürs Messen benötigen Sie ein Blatt Papier, die richtige mathematische Formel, ein Maßband/Lineal, einen Taschenrechner und natürlich Ihren Fuß.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Füße erst ab dem frühen Nachmittag bzw. am Abend messen, da diese erst zu dieser Tageszeit ihre volle Länge erreicht haben. Über den Tag schwellen die Füße durch die erhöhte Durchblutung etwas an, was den Größenunterschied erklärt. Da die meisten Menschen ohnehin minimale Größenunterschiede zwischen Ihren beiden Füßen haben, ist es wichtig, sich immer an dem größeren Fuß zu orientieren.

1.     Stellen Sie sich zum Messen Ihrer Schuhgröße auf ein weißes Blatt Papier. Versuchen Sie das Gewicht gleichmäßig auf beide Füße zu verteilen, da ansonsten der stärker belastete Fuß länger wird. Am besten holen Sie sich Hilfe von einer zweiten Person. Ideal wäre es, Sie fixierten das Blatt durch ein paar Klebestreifen am Boden, so dass nichts verrutscht.

2.     Zeichnen Sie nun den Umriss Ihres Fußes auf das Papier. Wichtig ist es dabei, den Stift in einem 90 Grad-Winkel zu halten und direkt am Fuß entlang zu messen.

3.     Messen Sie nun Ihre Zeichnung von der Ferse bis zum großen Zeh. Damit Ihr Fuß bei der Abrollbewegung nicht anstößt und ausreichend Platz zum Atmen hat, empfehlen wir, 1,5 cm zur gemessenen Länge hinzuaddieren. Ihr Ergebnis (in cm) können Sie jetzt in die untenstehende Formel einfügen.

Deutsche Schuhgröße (Französischer Stich) =
(„Ihr Ergebnis + 1,5 cm“) / 0,667


Englische Schuhgröße (UK)  =
((„Ihr Ergebnis + 1,5 cm“) x 3) / 2,54 – 25


Berechnungsbeispiele:

Sie wollen Ihre deutsche Schuhgröße ermitteln:
Ihre gemessene Fußlänge + 1,5 cm beträgt 29 cm. Nach Eingabe in die Formel erhalten Sie das Ergebnis 43,47. Runden Sie dieses zum nächsthöheren Wert auf, Ihre deutsche Schuhgröße beträgt 43,5.


Sie wollen Ihre englische Schuhgröße ermitteln:
 
Ihre gemessene Fußlänge + 1,5 cm beträgt 29 cm. Nach Eingabe in die Formel erhalten Sie das Ergebnis 9,25. Runden Sie dieses zum nächsthöheren Wert auf. Somit haben Sie die Schuhgröße UK 9,5.

Wir bei Sioux geben unsere Schuhe in halben englischen Größen an. Mithilfe unseres Schuhgrößen-Rechners können Sie ihre Schuhgröße problemlos in das jeweils andere Maßsystem übertragen.

Für die optimale Passform eines Schuhes ist allerdings nicht nur die Schuhgröße alleine entscheidend. Die Schuhweite spielt hierbei ebenfalls eine wichtige Rolle. Wie Sie Ihre Schuhweite selbst ermitteln können, erfahren Sie hier.


WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE BEWERTUNG

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
5 /5
( 10 )
1
5
5
 

SCHUHWEITE

Damit Sie einen perfekt passenden Schuh erhalten, ist die richtige Schuhgröße allein nicht ausreichend. Genauso wichtig ist die Schuhweite, die den Umfang des Vorderfußes definiert und für die optimale Passform ebenso wichtig ist.

WIE BESTIMME ICH MEINE SCHUHWEITE?

Nicht nur die richtige Schuhgröße (d.h. Schuhlänge), sondern auch die korrekte Schuhweite bestimmen den Tragekomfort eines Schuhes. Wie Sie Ihre Schuhweite selbst bestimmen können, erfahren Sie hier.

SCHUHGRÖSSEN-
UMRECHNUNG

Eine der größten Unsicherheiten beim Schuhkauf ist die Frage, welche Größe einem passt. Weltweit existieren verschiedene Schuhgrößensysteme: im westlichen Raum vom Pariser Stich bis zum amerikanischen Längenmaß. Mit unserer Umrechnungstabelle finden Sie garantiert die passenden Schuhe für sich.

TRAGEKOMFORT

Auf leisen Sohlen kommen – was für die Indianer Nordamerikas Jahrtausende lang eine Selbstverständlichkeit war, steht bei Sioux für einen besonderen Anspruch: allerhöchster Tragekomfort. Er ist der wesentliche Unterschied zwischen dem deutschen Schuhhersteller Sioux und anderen Schuhen. Erst durch Menschenhand kann das berühmte Mokassin-Gefühl auch am Fuß zum Tragen kommen. Die perfekte Passform und das besondere Tragekomfort, dafür steht Sioux.

SCHUH-GRÖSSE UND PASSFORM

Der Fuß nimmt während der Abrollbewegung des Gehens in verschiedenen Bereichen das Gewicht des Menschen auf und verändert sich dadurch kurzfristig. Die perfekte Passform definiert sich dadurch, dass die Zehen und der Fuß über diese gesamte Abrollbewegung hinweg im Schuh Platz haben und der Fuß in der Ferse zwar optimal Halt findet, aber gleichzeitig nirgendwo drückt. Wenn der Schuh passt, gerät die Ferse bei der perfekten Passform nicht aus der Hinterkappe des Schuhs und im Mittelfußbereich liegt der Schuh so gut an, dass der Fuß gestützt wird und ein Vorrutschen ausgeschlossen werden kann.

SCHUHGRÖSSE

Die durchschnittliche Schuhgröße des deutschen Mannes liegt statistisch bei exakt 42. Bereits vor 40 Jahren war dies der Fall. Obwohl der Mensch offensichtlich größer wird, wachsen seine Füße nicht selbstverständlich mit. Unter dem Thema Schuhgröße versteht man im Allgemeinen die Längenbezeichnung für die Größe eines Schuhs oder Fußes. Zu ihr zählt jedoch ebenfalls die Schuhweite.


Das könnte sie auch interessieren:

Zur Herstellung eines Schuhes gehören viele Schritte. Angefangen bei der Modellentwicklung, über die Stanzerei, die Stepperei bis hin zum...

Der Fuß nimmt während der Abrollbewegung des Gehens in verschiedenen Bereichen das Gewicht des Menschen auf und verändert sich dadurch kurzfristig....

Daraus entstehen Schuhträume. Leder besitzt als natürliches Material eine Vielzahl positiver Eigenschaften. Einzigartige Oberflächen und Optiken...