Office-Chic

Alles geht – diese Stil-Regel gilt noch nicht hinter jeder Bürotür. Zu coole Schuhe werden, modisch gesehen, nicht überall befördert. Wichtig also, dass man die Etikette einhält und dennoch nicht Nine-to-Five aussieht.

183

Grundsätzlich kann man Schuhe mit einer klassischen Form, etwa Pumps, Ballerinas oder Brogues, perfekt im Job tragen. Je wichtiger der Anlass, etwa eine wichtige Konferenz, umso sicherer fühlt man sich mit einer gewissen Klassik. Trotzdem können Sie natürlich hier mit den Farben oder Materialien spielen. Warum nicht einen Schnürschuh in Two-Tone-Optik zum Hosenanzug tragen. Es gibt zwei Style-Möglichkeiten, die immer funktionieren. Entweder harmoniert der Schuh zum gesamt Outfit, etwa bei der (neutralen, dezenten) Farbe. Oder aber er bricht genauso diesen Look. Wird also, beispielsweise zusammen mit Tasche oder Schmuck, als Bruch eingesetzt. Auf zu „Witziges“ sollte man im Büro verzichten. Witzig ist man in Konversationen, nicht bei der Auswahl der Schuhe! Auch wenn die Gegebenheiten meistens noch sehr konservativ sind: Setzen Sie ein Statement. Das hebt das Selbstbewusstsein und beweist Ihr Stilempfinden. Keine so schlechten Dinge für einen erfolgreichen Tag im Büro.