Die Trendfarbe für den Sommer – Rot

In diesem Sommer heißt es Farbe bekennen. Welche Farbe im Jahr 2018 der absolute Renner ist, wem die Farbe besonders gut steht und wie Sie die neue Trendfarbe optimal kombinieren erfahren Sie hier.

311

Was es ist:

Neue Saison, neue Töne. In diesem Frühjahr ist Rot, der Klassiker auf der Farbskala, die Nummer Eins bei vielen Designern und Modemarken. „Ach“, mögen da einige denken, „Wo ist denn da die News? Ist Rot nicht immer irgendwie da?“ Das mag stimmen. Schließlich gibt es von Rot so viele Nuancen wie im Schuhregal Schuhe stehen. Doch jetzt im Frühjahr geht es nicht um ein warmes Bordeaux oder weiches „Rötlich“. Gemeint ist das knallige Rot, die Signalfarbe schlechthin. Immer noch keine Idee, welcher Ton gemeint ist? Dann stellen Sie sich eine umwerfende Frau mit knallig rotem Lippenstift vor. Genau diese Nuance ist gemeint, wenn wir heute von der Farbe des Frühlings sprechen.


Wem es steht:

Psychologen warnen davor, ein Schlafzimmer Rot zu streichen. Man würde dann keine ruhige Nacht erleben. Zu stark sei die Kraft dieses Tons. Was bei der wohl verdienten Nachtruhe kontraproduktiv ist, funktioniert in der Mode natürlich ganz anders. Hier wollen wir Rot als Eyecatcher einsetzen. Dies können allerdings nur Menschen tragen, die selbstbewusst sind und sich ihres Stils sicher sind. Rot ist nichts für Schwächlinge. Rot, die Farbe der Stärke, sucht ihresgleichen.

Anderseits: Rot verleiht auch Stärke. Insofern sollte man sich auf jeden Fall einmal an die Farbe herantrauen. Schließlich muss man ja nicht gleich einen ganzen Look in diesem Ton aussuchen. Denn Sie arbeiten ja nicht als Stewardess bei Air Berlin. Und wo die Airline gelandet ist, wissen wir ja leider alle…

 

Wie es geht:

Gut. Sie sind uns bis hierhin gefolgt. Sie können sich also theoretisch vorstellen, Rot zu tragen. Fangen Sie es doch einfach langsam an. Setzen Sie Rot als Eyecatcher ein. Dies funktioniert hervorragend bei Accessoires, wie einem Schal oder einer Tasche. Ganz besonders cool sind natürlich rote Schuhe. Hier gibt es eine Menge toller Beispiele: rote High Heels am Abend; rote Sneaker sehen sogar bei Männern richtig lässig aus. Auch Stiefeletten oder Mokassins machen ein Basic-Outfit, etwa in Blau oder Schwarz, zu einem echten Hingucker. Besonders gut funktioniert natürlich die Farbe bei extrem trendigen Schuhen, dem Grashopper beispielsweise. Dessen ungewöhnliche Form bekommt durch eine besondere Farbe ein doppeltes Wow-Upgrade.

In der Mode selbst sollte man eine eher schlichte Silhouette wählen, wenn Sie auf Die Farbe gehen. Sie hat so viel Wirkung, dass sie kein Beiwerk braucht. Zu viel würde Warnstufe Rot auslösen. Und das muss ja nicht sein.


Wir freuen uns über Ihre Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4.7 /5
( 7 )
1
5
4.7
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sioux war schon häufig Pionier für neue Trends und Innovationen in der Schuhbranche. Neben dem Grashopper ist eines der bekanntesten Beispiele der...

Der goldene Herbst ist da. Endlich kann man aus dem Keller die Kartons mit den schönen, dicken Herbst-Klamotten hochholen. Und die passenden Boots...

Drei sind ein Trend. Wenn diese saloppe Regel von Trendsettern wirklich gilt, dann ist der Grashopper, der ikonische Schuh von Sioux, so etwas von...