10 überraschende Fakten über Füße und Schuhe

Wissen Sie schon alles über das Thema Schuhe? Aufmerksame Leser unserer breit gefächerten Beiträge sind immer gut informiert, aber selbst Profis lernen nie aus. Deshalb haben wir hier die Top 10 der überraschendsten Fakten in Zahlen für Sie zusammengefasst. Wetten, dass da etwas dabei ist, das Sie auch noch nicht wussten?

1.    Wie viele Schuhe besitzen die Deutschen im Schnitt?

Jeder Deutsche besitzt im Schnitt ca. 8,2 Paar Schuhe. Am häufigsten sind dabei Sneaker und Business-Schuhe im häuslichen Schuhregal vertreten. Wenig überraschend besitzt jede Deutsche im Schnitt deutlich mehr Schuhpaare als ihr männlicher Gegenpart: Es sind satte 17,3 Paare und damit mehr als das Doppelte dessen, was ein Mann in Deutschland im Schuhschrank sein Eigen nennt. Für beide Geschlechter gilt jedoch, dass nicht alle Schuhe gleich häufig getragen werden, lediglich ein kleiner Teil davon wird regelmäßig eingesetzt, ein Großteil steht ungenutzt im Schuhschrank. Oft passen die (zu schnell) gekauften Schuhe dann doch nicht. Wie Sie Fehler beim Schuhkauf vermeiden können, erfahren Sie hier.

 

2.    Wie viele Paar Schuhe kaufen die Deutschen im Schnitt?

Im Jahr kaufen sich die Deutschen (Frauen und Männer) zusammengenommen, im Schnitt rund 4 Paar Schuhe – mit steigender Tendenz. Frauen kaufen dabei im Schnitt 6 Paar neue Schuhe, während Männer nur 2 Paar kaufen. Diese Angaben (Frauen kaufen drei Mal so viel Schuhe wie Männer) erscheinen widersprüchlich zur Antwort auf Frage 1 (Frauen besitzen nur doppelt so viel Schuhe wie Männer). Dieser scheinbare Widerspruch klärt sich wie folgt auf: Männer tragen ihre Schuhe fast doppelt so lang wie Frauen. Oder andersherum ausgedrückt: Männer kaufen weniger Schuhe als Frauen und rangieren diese auch weniger häufig aus. Das führt zu diesem paradoxen Ergebnis. Was aber festzuhalten ist: Schuhe werden mehr und mehr wichtige Outfit-Elemente zum Ausdruck der Persönlichkeit. In der Folge werden auch Styles und Trends vielfältiger. Daher wächst in der Tendenz der Schuhbestand der Deutschen seit Jahren.

 

3.    Was gibt der Durchschnittsdeutsche im Jahr für Schuhe aus?

Im Jahr geben deutsche Haushalte für neue Schuhe circa 155 € aus – bei 4 Paar Schuhen kommt man somit auf ca. 39 € im Schnitt. Die Ausgaben bei Frauen liegen hier grundsätzlich höher als bei Männern.  Noch eine interessante Zahl: Nur 20% der Deutschen geben mehr als 100€ pro Paar beim Schuhkauf aus, über 50% der Deutschen geben weniger als 30 EUR für ihren Schuhkauf aus. Das hat freilich auch damit zu tun, dass sich viele Konsumenten nicht mit Themen wie Ursprung, Qualität, Materialien und Nachhaltigkeit beschäftigen. Es kann nämlich durchaus teurer sein, einen Schuh für 49 EUR zu kaufen als einen für 120 EUR (aufgrund des Lebenszyklus). Gut gepflegt begleitet beispielsweise ein Sioux-Schuh seinen Träger oder seine Trägerin viele Jahre bequem durchs Leben. Für Kinderschuhe werden im Übrigen durchschnittlich nur etwa 28 € pro Paar investiert, dabei sind Kinderfüße im Wachstum und brauchen eine besonders hohe Material- und Verarbeitungsqualität sowie einen hervorragenden Tragekomfort. Wir empfehlen bei Kinderschuhen daher unsere liebevoll in unserem Werk in Portugal von Hand hergestellten Grashopper für Kids, die mit besonderem Fokus auf Anatomie und Komfort von Kinderfüßen entwickelt wurden.

 

4.    Welche Nation gibt in Europa am meisten für Schuhe aus?

Nicht verwunderlich ist, dass Deutschland als bevölkerungsreichstes Land Europas in der Summe auch der größte Schuhkonsument mit ca. 12,5 Milliarden € (Jahr 2015) ist.  Gefolgt werden wir von Italien und Frankreich. Umgerechnet auf die Bevölkerung sticht Italien aus dem Trio jedoch deutlich heraus: Für ihr Schuhhandwerk berühmt, geben die Italiener im Schnitt fast 30 % mehr für neue Schuhe aus.

 

5.    Wie viel Prozent der Deutschen kaufen Schuhe, die nicht passen?

Unglaubliche 82 % sind es, die in Deutschland zu große oder zu kleine Schuhe kaufen. Bei Frauen sind es übrigens überwiegend zu kleine Schuhe, bei Herren mehrheitlich zu große Schuhe. Da ist es auch kein Wunder, dass ein Teil der gekauften Schuhe im Schrank Staub ansetzen (siehe Frage 2).
Übrigens: Nur etwa 2 % der Kinder werden mit Fußfehlstellungen geboren, aber mehr als die Hälfte aller Erwachsenen leiden unter Fußleiden und Fußfehlstellungen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass Fußfehlstellungen mehrheitlich vom frühzeitigen und langfristigen Tragen der falschen Schuhgröße herrühren.

Brauchen Sie Hilfe bei der Bestimmung der korrekten Schuhgröße? Mit unserem Online-Rechner ist die Be- und Umrechnung kinderleicht.

 

6.    Welche Schuhgröße hat der Durchschnittsdeutsche?

Die Körpergröße hat Einfluss auf die Fußlänge, welche die Schuhgröße bestimmt, auch wenn hier manchmal die Ausnahme die Regel bestätigt. Mit einer Körpergröße von 178 cm trägt der deutsche Durchschnittsmann die Schuhgröße 42 (UK 8) und die deutsche Durchschnittsfrau bei einer Körpergröße von 165 cm die Schuhgröße 39 (UK 5). Was sich in letzter Zeit stark verändert, ist die Durchschnittsweite der Deutschen. Während über viele Jahre der Großteil der Deutschen in Schuhweite F (Damen) und Schuhweite G (Herren) am besten aufgehoben war, nimmt die durchschnittliche Weite der Deutschen in den letzten 10 Jahren zu. Eine Erklärung liegt darin, dass zu häufig Sneaker getragen werden, was den Fuß langfristig anatomisch verformt. Hierzu empfehlen wir unseren Artikel „Kann zu viel Sneakertragen schädlich sein“, ferner nimmt das Übergewicht in Deutschland zu bei gleichzeitiger Bewegungsarmut. Dies führt dazu, dass sich die Fußmuskulatur zurückbildet, das Fußgewölbe absinkt und die Füße weiter werden.

 

7.    Wie viele Knochen hat ein menschlicher Fuß?

Der menschliche Fuß ist fast so komplex ausgestaltet wie die menschliche Hand. Der menschliche Fuß besteht aus 26 Knochen, das ist nur einer weniger als bei der menschlichen Hand. Der Fuß ist ein total unterschätztes Meisterwerk und reagiert daher empfindlicher auf Vernachlässigung, als man gemeinhin denkt. Mehr zum Thema Fußgesundheit finden Sie hier.

 

8.    Wie viel Schweiß sondern die menschlichen Füße im Laufe des gesamten Lebens ab?

Unter normalen Umständen produziert ein Fuß 10 bis 20 Milliliter in 24 Stunden, also rund ein Schnapsglas Schweiß pro Tag. Das Jahr hat 365 Tage und der Deutsche hat eine Lebenserwartung von ca. 80 Jahren. Das macht Summa Summarum rund 300 bis 600 Liter im Leben. Das ist doch in der Tat beeindruckend (und das ist nur der Fuß). Am Fuß zu schwitzen ist übrigens ganz natürlich und nicht besorgniserregend. Wenn Sie mehr über Fußschweiß wissen wollen, finden sie hier einen ausführlicheren Beitrag über Fuß- und Schuhhygiene.

 

9.    Wie viel Prozent der Deutschen trägt Einlagen?

Fast 20 % der Deutschen nutzen eigene Einlagen in ihren Schuhen, dh. nicht diejenigen die von den Herstellern in Serie mitgeliefert wurden. Das sind aber nur diejenigen, die das Problem erkannt haben und mit Einlagen Gegenmaßnahmen getroffen haben. Es wird geschätzt, dass doppelt so viele Menschen eigentlich Einlagen bräuchten. Einlagen können verschiedenste Problematiken behandeln. Sie können stützen, betten, korrigieren und stimulieren. Diese Vielfalt an Einsatzfunktionen ist ein Grund, warum Einlagen das am häufigsten verschriebene Hilfsmittel in Deutschland sind. Bei Sioux finden Sie eine Vielzahl von Modellen, die mit Wechselfußbetten ausgestattet sind und dadurch ideal im Austausch mit individuellen Einlagen bestückt werden können.

 

10.    Wie viele Schritte macht der Durchschnittsdeutsche in seinen Schuhen?

Zwischen 3.000 und 4.000 Schritte macht der Deutsche am Tag. Das klingt nun erst einmal nicht schlecht, aber der Gesundheit Willen sollten es eigentlich 10.000 Schritte am Tag sein. Man mag sich die Frage stellen: Eine Verdreifachung des täglichen Schrittpensums, wie soll das gehen? Das ist eigentlich gar nicht so schwer. Kleine Verhaltensänderungen können da schon helfen, das Pensum ordentlich zu erhöhen, und das richtige Schuhwerk hält dabei die Freude und den Komfort unterwegs aufrecht.

Schuhe und Füße – das ist eine Materie die jedem Menschen so geläufig, alltäglich und allgegenwärtig ist, dass man sich selten im Detail mit ihnen befasst. Dabei sind die Füße es, die uns durch ein langes Leben tragen, hoffentlich in den richtigen Schuhen. Nicht selten sind die Hintergründe komplexer als angenommen und die Nichtbeachtung wichtiger Regeln kann viele Jahre später zu größeren gesundheitlichen Problemen führen.

Konnte Sie unsere Liste an der einen oder anderen Stelle überraschen? Unter den Rubriken Schuhwissen und Fußgesundheit gibt es bei uns noch viel mehr Informatives, Überraschendes und Hilfreiches zu entdecken.


Wir freuen uns über Ihre Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4.75 /5
( 17 )
1
5
4.75
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Tage werden bereits kürzer und die Nächte wieder länger – der Herbst steht vor der Tür. Mit Impressionen aus unserer neuen...

Der Grashopper in seinen zahlreichen Variationen ist ein echter Hingucker und ein Highlight in jedem Schuhschrank. Doch besonders unsere Variante aus...

18.08.2017

Sioux Insights #02

Fotoshooting Herbst-Winter 2017 – Berge Backstage

Der große Shooting-Report: Modeshooting mit kleinen Hindernissen…